Was jeder über den skobbler wissen sollte

Der skobbler ist ein treuer Begleiter des Stadtmenschen

Aussehen

Der skobbler ist orange und hat fünf Augen, die er, wie eine Schnecke aus seinem Leib ziehen kann. Es ist ihm damit ein leichtes ganze Städte auszuspähen, auch die verwinkelste Gasse kennt er und findet durch seine einzigartige Wahrnehmung auch die verstecktesten Hot Spots, d.h. Orte der Erheiterung. Er hat sozusagen den 7. Sinn, oder Blick?

Verhalten

Nicht umsonst trägt der skobbler diesen Namen ist es ihm doch ein Genuss Menschen zusammen zu führen. Veraltet ist die Kopplung im Sinne der Heiratsvermittlung. Dem skobbler geht es vielmehr um Spaß, Freiheit und Unterhaltung. Statt koppeln lieber skobbeln. Er ist furchtbar neugierig und sehr extrovertiert, aber vor allem liebt er die Stadt! Die Großstadt, aber auch neue Leute. Es liegt ihm am Herzen am besten jeden Tag neue Leute kennen zu lernen, sich mit ihnen auszutauschen oder einfach nur Spaß mit ihnen zu haben. Aber es gibt auch Dinge, die der skobbler sehr meidet und das sind langweilige Lokalitäten und langweilige Menschen. Er hasst ewige Irrfahrten und findet lieber schnell das was er sucht. Seine Augen helfen ihm dabei.

Ursprung

Nun es ist immer noch rätselhaft, wo der skobbler eigentlich herkam. Bisher kennt man nur ihn und weiß nicht ob es noch mehr seiner Art gibt, vielleicht auch weiblichen Geschlechts. Wobei wirklich sicher sind sich auch die Biologen nicht, welchen Geschlechts der Skobbler eigentlich ist. Sicher ist nur, er ist ein höchst angenehmer Zeitgenosse und leicht im Umgang. Es wird gemunkelt, dass der skobbler von einem Team junger Wissenschaftler erschaffen wurde, aber hierzu kursieren nur Gerüchte und keine Fakten.

Nahrung

Seine Energie bezieht er aus Spaß und Schlaf braucht er keinen.

Weblink

http://www.skobbler.de