Gib mir Dein Handy, und ich helfe Dir unterwegs

skobbler unterstützt Dich insbesondere dann, wenn Du die Anwendung auf dem Handy installiert hast, unterwegs bist und Dich nicht auskennt. Das kann sein, wenn Du zwar genau weißt, wo Du hin willst, aber nicht, wie man dort hin kommt. Dazu gehört aber auch der Fall, dass Du etwas Spezielles vorhast (Du möchtest etwas essen, Geld abheben, ausgehen etc.), Dich aber nicht auskennt und nun die passende Location für Dein Vorhaben suchst.

skobbler greift bei der Suche im Web und mobil auf die gleiche Datenbank zu. Diese kennt beispielsweise die meisten der 55.000 Geldautomaten in Deutschland und zwar mit der zugehörigen Bankengruppe. Wer also beispielsweise eine EC-Karte von der Deutschen Bank hat kann bei skobbler nach „Cash Group“ suchen und findet so den nächsten Geldautomaten, bei dem er keine Gebühren zahlen muss. Das funktioniert natürlich auch für den Sparkassenverbund, Volksbanken, Cash Pool und andere.

Wer eine gute Pizza essen oder einen guten Latte Macchiato trinken möchte, der kann sich bei skobbler auf die Empfehlungen von anderen Benutzern verlassen, die zusammen mit den Suchergebnissen angezeigt werden, wenn man nach „pizza“ oder „latte“ sucht. Wer sich dann für eine Location in der Ergebnisliste entschieden hat, kann sich anschließend direkt mit der Navigationsfunktion vor die Haustür seines Ziels führen lassen.

Wer bei skobbler etwas sucht, muss nicht den vollständigen Suchbegriff eintragen. skobbler vervollständigt den Suchbegriff bei der Suche automatisch. Um „sparkasse“ zu suchen reicht es, wenn man „spark“ eingibt. Bei „cash group“ reicht „cash“. Bei „latte macchiato“ reicht „latte“. Und so weiter.

Noch lange ist die Datenbank von skobbler nicht perfekt, aber je mehr Leute sich nun an den Beiträgen und Bewertungen von Locations beteiligen, desto mehr kann skobbler helfen, unterwegs eine gute Entscheidung zu treffen. Wir freuen uns über jeden, der skobbler einmal ausprobiert und mit seinen Beiträgen und Feedback hilft, skobbler besser zu machen.

5 Kommentare:

  1. Ich sag nur: “Wo finde ich die nächste Bank?” – und am besten dann noch meine.

    skobbler ist da im Prinzip DAS Tool schlechthin. Erspart einem eine Menge suchen fragen und dann trotzdem nicht finden :)

  2. Wenn es dann auch noch funzen würde *jaul*. sobald das Ding meine Locations suchen will und Daten lädt und lädt und lädt….Ewigkeiten später habe ich die Nase voll und drücke auf abbrechen und zack werden ganz kurz die Lokalitäten angezeigt und wieder weg-praktisch ein Einblender…..

    Ob es am Handy liegt, weiß ich nicht (derzeit das W760i)

  3. @Uli: Interessantes Problem, das uns bisher so noch nicht bekannt war. Ich habe den Punkt an unseren Support weiter gegeben (direkt zu erreichen unter E-Mail support_AT_skobbler.com).

  4. das mit den Stichworten ist prima, dann kann Frau klischeehaft nach Taschen und Schuhen gucken *gg*. Aber kann ich erst probieren, wenn das Problem geklärt ist :-D

    Insgesamt ist der GPS-Empfänger des Handys auch nicht gerade empfindlich genug *mal s o nebenher bemerk* aber als es (selten) klappte, kam das halt auf :-D

  5. wieso steht mal “Uli” und mal der andere Nick? Komisch, war wohl meine geistige Umnachtung : -))

Kommentare geschlossen.