Hier ist der Deal: Karma gegen Erfahrung und Wissen

Der Intelligente lernt aus seinen eigenen Erfahrungen. Der Weise lernt durch die Erfahrungen der Anderen (unbekannter Zitatgeber).

Jeder macht seine Erfahrungen

Wer kennt das nicht: Du hast richtig Heißhunger auf eine Pizza. Da fällt Dir dieses Bild ein, das Dir diese Steinofenpizza mit krossem, knusprigem Boden verspricht, die mit viel Liebe zubereitet wird, und das Ganze zu einen fairen Preis. Du überzeugst Deine Freundin, mit Dir essen zu gehen und ziehst los. Schon auf dem Weg läuft Dir das Wasser im Mund zusammen, wenn Du an diese Pizza auf dem Bild denkst.

Als Du aus raus kommst, denkst Du, Du bist voll reingefallen, hättest Du doch bloß keine Experimente gemacht. Aber wie solltest Du das wissen? Die Pizza auf dem Bild sah perfekt aus, und selbst das Ambiente des Ladens hat einen Eindruck gemacht, als wisse man, was man dort tue. Du hast kein Trinkgeld gegeben, um Deinen Unmut zu äußern, aber zufrieden hat Dich das auch nicht gestellt. Deshalb erzählst Du allen Deinen Freunden, was das für ein Saftladen das ist. Und selbst das empfindest Du noch nicht als ausreichende Genugtuung.

Manchmal möchte man böse Überraschungen ausschließen

Jeden Tag macht man neue Erfahrungen – positve und negative, ohne die das Leben auch langweilig wären. Allerdings gibt es Situation, wo man wissen möchte, was auf einen zukommt. Nicht immer hat man dabei die Möglichkeit, auf Bewährtes zurückzugreifen. Beispiele: Du bist auf einer Messe und möchtest einen Geschäftspartner zum Essen einladen, Du triffst Deine Traumfrau in einer Stadt, in der Du nicht auskennst oder Du bist in einem fremden Stadtteil unterwegs und möchtest einfach unter netten Menschen und einen guten Latte Macchiato trinken.

Frag den Hotelportier oder suche bei skobbler

Jetzt kannst Du den Hotelportier fragen oder Dir ein Stadtmagazin kaufen, in dem Du Dich nach einer geeigneten Ausgehlocation umschaust. Eine Alternative dazu ist skobbler. Auch bei skobbler kannst Du nach Ausgehlocations suchen – sowohl im Web als auch auf Deinem Handy. Locations werden dort mit Bewertungen und Erfahrungsberichten angezeigt, die Dir helfen, vorab einen Eindruck zu bekommen.

Viel Karma zeigt, dass Du reich an Erfahrung bist

Wenn Du Deine Erfahrungen mit Restaurants, Espresso- und Cocktailbars oder anderen Locations bei skobbler preisgibst, wirst Du dafür mit Karmapunkten belohnt. Davon kannst Du Dir zwar nichts kaufen, aber es bringt Transparenz und zeigt, wie groß Dein Erfahrungsschatz im Vergleich zu anderen Anwendern bei skobbler ist.

Jeder Karma-Punkt bedeutet, dass Du anderen Anwendern bei skobbler geholfen hast und gibt Dir damit ein gutes Gefühl. Deinen Karma-Punktestand kann jeder über Dein öffentliches Profil und die globale Rangliste einsehen.

Wenn Du also wieder mal eine böse Überaschung erlebt hast, oder aber auch wenn Deine Erwartungen bei weitem übertroffen wurden, dann hinterlass doch einfach bei skobbler eine Bewertungen und/oder einen Kommentar. Und vielleicht hilft Dir das dann auch, den restlichen Frust abzubauen oder bei dem Wunsch, Deine Freude zu teilen.

Übersicht für die Vergabe von Karma-Punkten

Anlegen einer neuen Location +1 Punkt
Ergänzen einer Location um den ersten Kommentar +3 Punkte
Ergänzen einer Location um das erste Bild +2 Punkte
Ergänzen einer Location um weitere Bilder (bis zu fünf Bilder) +1 Punkt
Zufügen von Freunden & Bekannten +0,5 Punkte
Erfolgreiche E-Mail-Einladung von Freunden & Bekannten +1 Punkt
Vervollständigung des eigenen Profils um die Kontaktdaten +3 Punkte
Ergänzen des eigenen Profils mit einem Photo +2 Punkte
Die positive Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Grünschabel +2 Punkte
Die positive Bewertung eines eigenen Kommentars durch ein Mitglied +4 Punkte
Die positive Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Guru +6 Punkte
Die positive Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Superguru +6 Punkte
Die negative Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Grünschabel -1 Punkt
Die negative Bewertung eines eigenen Kommentars durch ein Mitglied -2 Punkte
Die negative Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Guru -3 Punkte
Die negative Bewertung eines eigenen Kommentars durch einen Superguru -3 Punkte

2 Kommentare:

  1. Schade daß man keine POI’s ausserhalb Deutschland eingeben/bearbeiten kann … würde gerne mein Karma aufbessern.
    mfg
    Martin

  2. hmm….das mit dem Karma ist schon lustig :-D aber man muss ganz schön nachlisten, weil vieles noch nicht vertreten ist :-D (wenn ich alles reinhacken würde und nachforsten, auweia, wo ist mein Tag hin? *gg*) die Bewertungen hab ich noch nie gesehen, also die eines Kommentars. Wozu solls eigentlich gut sein? Ich kenns zwar von Verbraucherplattformen ,dass sich wild (für Geld) umherbewertet wird (was aber wenig sinnvoll ist) , nach Nutzen des Berichts, aber hier? *grübel*

Kommentare geschlossen.