Achterbahn und Turbulenzen – skobbler unter Beschuss

Die Überraschungen reißen nicht ab.

Und dann kommen die Anrufe. Und die sind gar nicht nett.

Es scheint, als hätten nicht nur wir überhaupt nicht mit einem solchen Start gerechnet. So sehr wir uns darüber tierisch freuen, so sehr regen sich andere darüber auf. Auch wenn wir die Argumente, die dieser Aufregung zu Grunde liegen, nicht nachvollziehen können, handelt es sich dabei aufgrund der Konstellation und Schlagkraft der “Anrufer” um ein wirklich ernstes Problem für skobbler insgesamt.

Warum ich das hier überhaupt schreibe: es ist durchaus möglich, dass wir gezwungen sein werden, kurzfristig den Preis unserer iPhone App deutlich anzuheben.

Wir werden alles tun, dass das nicht passiert. Aber es wird haarig werden und das Ergebnis ist aktuell leider schwer vorherzusagen. Ich sehe nicht ein und möchte daher vermeiden, dass das skobbler Team nachher trotz “höherer Gewalt” als inkonsequent bzw. unehrlich hinsichtlich der Preisgestaltung dasteht. Wir sind weiterhin um größtmögliche Offen- und Ehrlichkeit bemüht. Daher auch dieser Blogpost.

Hoffentlich geht auch diese Turbulenz glimpflich aus, denn die könnte richtig schmerzen.

42 Kommentare:

  1. Hallo,

    was meint Ihr mit “Und dann kommen die Anrufe. Und die sind gar nicht nett.” und wieso könnte der Preis dadurch steigen? Warum so nebulös?

    Ich selbst habe die App gekauft und probiert und muss sagen, dass sie in Ordnung ist, ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis hat, auch wenn der Pfeil häufig springt (bei scheinbar optimalen 3Gs – Bedingungen).

    Macht weiter so!

    Gruß

    Kurt

  2. @Kurt:
    Leider kann ich nicht konkreter werden, da es sich ja sozusagen um ein “schwebendes Verfahren” handelt – allerdings ohne dass wir (bereits) vor Gericht wären. Es zeichnet sich aber einfach eine deutliche Tendenz ab, die zu der oben geschilderten Situation führt. Danke für Dein nettes Feedback. Wir arbeiten kontinuierlich daran, skobbler die Macken auszutreiben und ihn immer besser zu machen.

  3. Haltet die Ohren steif, Jungs! Das zeigt nur, dass ihr auf dem richtigen Weg seid und für jemanden eine ernsthafte Bedrohung darstellt – lasst euch nicht so schnell einschüchtern.

  4. @Tom Danke für deinen Kommentar, wir sind sehr gespannt was passiert und hoffen natürlich, dass wir dass für uns und unsere nutzer erfolgreich meistern.

  5. Ist doch klar, die Mitbewerber machen ordentlich Druck, weil Skobbler ein spottpreis hat und sie dadurch Angst haben, Marktanteile zu verlieren.

    Wer weiß auch, was Intern alles da eine Rolle spielt, wenn die Mitarbeiter “ehemalige” Navigon-Angestelle sind…

  6. So, jetzt muss ich mich doch auch mal zu Wort melden. Ich nutze Skobbler seit Beginn immer mal wieder und war schon früher begeistert. Seit ich mein Iphone habe (seit fast einem Jahr) warte ich auf Skobbler fürs Iphone. Nachdem Ihr angekündigt habt dass Skobbler Geld kosten soll war ich etwas skeptisch.

    Aber was soll ich sagen, extrem weniger Geld (habe mit 20-30 EUR gerechnet), funktionierende Navigation mit Sprachansagen. Ja klar, es gibt noch ein paar kleine Wehwehchen aber was solls, ist doch gerade mal der erste Wurf. (Bitte, bitte, lasst mich dabei weiter Musik hören)

    Ich spreche in den besten Tönen über dieses App und empfehle es jedem Iphone-Besitzer.

    Bleibt am Ball! Haltet Durch! Was auch immer für ein Sturm aufziehen mag, es gibt eine Community die zu Euch hält.

    Grüße
    Poldi

  7. Meienr Meinung nach gibt e snur 2 Möglichkeiten:
    1. Soweit ich mich erinnern kann ist Skobbler ein Tochterunternhemne von Navigon. Wenn der Erfolg für Navigon zu groß wird, bedroht das die eigene Software, zumal die mit zeimlcihen Qualitätsproblemen zu kämpfen hatte (oder hat).
    2. Der Kartenlieferant, der mehr Geld sehen will für jeden Nutzer.

    Ich hab zwar kein iPhone aber hab Skobbler immer auf dem N95 genutzt und muss sagen, es ist eine klasse Software. Zu dem Preis gibt es keine vergleichbare Navigations-Lösung. Andere kostenlose Navis wie ÖNavi oder Nav4All können nicht mit Skobbler mithalten. Ein großes Lob ans Team.
    Ein weiteres Lob gibts für die Kommunikationspolitik. Ich find es super, dass die User auf dem aktuellen Stand gehalten werden, dass es regelmäßig News gibt. Sowas macht kaum ein Hersteller.

    Alles in allem, macht weiter so!

  8. @Unknown Spy:
    Danke für das nette Lob. Bitte lass mich aber kurz etwas klar stellen: Wir sind kein Tochterunternehmen von Navigon. skobbler wurde aus der Navigon ausgegründet und ist seitdem völlig selbstständig. Ansonsten: kein Kommentar ;)

  9. Schade hätte das Programm ja gerne mal ausprobiert, aber der App Store lässt mich nicht. Angeblich kann zur Zeit nicht gekauft werden da die Verarbeitung von Kreditkartendaten nicht möglich wäre. Haha, Apple, ich glaube die möchten einfach nicht das Ihr die App weiter für den Preis anbietet :-(

  10. @Franky:
    Ich bin davon überzeugt, dass es sich dabei wirklich nur um ein kurzfristiges Problem im Bezahlsystem von Apple handelt. Versuche es bitte einfach morgen nochmal :)

  11. Kann es sein, dass die Probleme mit Kartenmaterial zu tun haben? Ich stehe der Abteilung von Bosch nahe, die für die Navigationslösungen zuständig ist und höre dort ähnliches. Sie waren mal in Besitz von Teleatlas haben aber verkauft und das war wohl ein Fehler. Jedenfalls wünsche ich euch viel Erfolg!

  12. Lasst euch durch sowas nicht abschrecken. Ihr leistet Top Arbeit. Irgendwie erinnert das mich an meine Kunden, von allem das schönste und das beste und das zum Nulltarif. Wehe dem ist nicht so^^

  13. Ich war skeptisch, dass ich für den Preis ein gutes Programm bekomme!
    Dachte mir: Mut zum Risiko und bin absolut begeistert!
    Ich hoffe, dass da für euch kein allzu großes Gewitter aufzieht -egal von welcher Himmelsrichtung her (Apple, Navigon, …)!
    Die App ist mehr wert und ich hätte im Nachhinein auch mehr Geld bezahlt. Aber es tut gut zu sehen, dass kleine Unternehmen zu einem extrem guten Preis eine sehr professionelle Arbeit abliefern!
    Toitoitoi! Ich freu mich auf das automatische Drehen der Karte;-)

  14. Habe sofort eine Email bekommen auf meine Fragen,

    ich kann nur sagen, super netter Kontakt und Support… Ich bin echt begeistert von euch, bitte macht weiter so und selbst wenn der Preis steigt ist es absolut gerechtfertigt.

    ich hatte heute morgen noch das Glück es für 4 Euro zu laden…:-)

    Einfach klasse

  15. Also mal ganz ehrlich. Ich hoffe das Team wird sich von den Erschütterungen nicht zerstören lassen!
    Weiter so wie gehabt! Falls es alles nichts bringt, dann müsst Ihr ggf. ein Spendenkonto einrichten, bei der euch die Community gegen die Judikative unterstützen kann! ;-)

  16. Da ich hier im 3-Länder-Eck mit “meinem” Oldtimer-Club oft auf landschaftlich sehenswerten kleinen “Sträßchen” unterwegs bin, leisten wir uns “etwas unkonventionell” mal das Navi. Zu Eurem “Skobbler” können meine Freunde und ich nur sagen: “Chapeau”

  17. YO!

    Wollte mir eigentlich Navigon holen. Ich habe etwa eine Woche überlegt, und vorgestern wollte ich es dann kaufen. Also ab in die Toplist vom Appstore, und was sehe ich? Skobbler. Ich hab nicht lange überlegt, und wollte erstmal diese Variante probieren. Ich habe es bis heute (auch im Vergleich mit Navigon) auf keinen Fall bereut und muss gerade zum Preisleistungsverhältnis sagen: Is echt Porno! Für den Preis eine solche Qualität zu bekommen, wo gibts sowas heutzutage?
    Zur Preiserhöhung: Im nachhinein betrachtet hätte ich auch weitaus mehr gezahlt, statt nur 4 Takken. Macht weiter so, und lasst euch nicht unterkriegen.

    Würde mir nur noch wünschen, dass der iPod auch nebenbei noch laufen kann, und dass die Musik nicht verstummt, sobald die Software Ihren Dienst verrichet. ;)

    So, jetzt ist Pumpe…

    Peace :)

  18. Ich habe das Teil heute mal angetestet und finde es vollkommen OK für den Preis. Irgendwo im Tunnel poppte dann eine Warnung hoch, so in der Art “Online Verbindung abgerissen” oder so. Holt Ihr das Kartenmaterial über die Luft? Ich habe nirgendwo einen derartigen Hinweis gefunden.

    Grüsse

  19. Hallo an das Team!

    Ich möchte mich vielen meiner Vor-“Redner” anschließen, und euch erstmal ‘nen Blumentopf schenken. *schenk*
    Ehrlich, bis vor zwanzig Minuten hab ich von Skobbler nicht bewusst gewusst. Vielleicht hier und da mal was geleen, aber nicht wirklich registriert. Nun, um es kurz zu machen, ich hab mir das Dingens im AppStore gekauft, und bin erstmal gespannt (morgen geht es auf Reisen). Der erste Eindruck ist sehr gut (ich hab aber nicht viel Erfahrung mit Navis).

    Was mir allerdings gleich aufgefallen ist, und das will ich auch als Wunsch loswerden, ist die etwas umständliche Adress-Eingabe. Ich hab auf dem iPhone ein recht volles Adressbuch, und es wäre sinnvoll, hier per Auswahl aus dem Adressbuch eine (Start|Ziel)adresse zu verwenden.

    In diesem Sinne, weiterso!
    phranck

  20. Mein Iphone ist nicht mit Vertrag und darum hab ich kein w-LAN unterwegs und deswegen wollte ich fragen ob ihr das so wie bei navigon machen könnt ihr stammt doch alle aus dem navigon Team .
    Lg Marcel

  21. Mein Tipp:
    wenn’s teurer werden muß, ok,aber dann macht im AppStore eine gratisversion, die eine 2 Wochen vollnutzung erlaubt und dann nur z.b. 2 Tage pro Monat… Ohne eine gratisversion würd i bei teuer immer zur Erst… Zur Marke greifen….

  22. Liebes Skobbler Team,

    ich in zwar erst seit 14 Tagen Nutzer Eures Angebotes, gratuliere Euch aber bereits heute zur gelungenen App. Ich nutze Sie auf dem Blackberry und kann sagen: Sie schlägt die mitgelieferte Navigation um Längen.
    Lasst Euch von diesen Neidern nicht unterkriegen und macht weiter so. Ich bin sicher, die Nutzer werden es Euch danken. Ich freue mich auf Eure weitere Entwicklung :-)

  23. @phranck.
    Wir haben das Thema Adressbuch-Intergration für die Navigation sehr oft als Wunsch zurückgespielt bekommen. Deswegen werden wir auf jeden Fall versuchen, das Thema sobald als möglich zu integrieren.

  24. @Marcel:
    Ich nehme an, dass Du keine Internetverbindung unterwegs herstellen kannst? Wenn ich das richtig verstehe, dann funktioniert skobbler zunächst leider nicht für Dich. skobbler benötigt auf jeden Fall eine Internetverbindung, um die Karten zu laden. Wir haben eine Speichermöglichkeit für Karten geplant, werden die aber sicher erst 2010 bringen können.

  25. Mein Beileid an Euch!

    Ich kenne vergleichbare Situationen aus eigenem Erleben und Erleiden. Die Giganten schrecken vor nichts zurück, um kleine Unternehmen auszusaugen bzw. kaputt zu machen. Gerichte helfen dabei nicht, am wenigsten in Deutschland.

    Das gilt noch weniger, wenn jemand wie Google mit der kriminellsten Behörde der Welt, der NSA, eng verbandelt ist. Unsere Politiker-Idioten ahnen ja nicht, was für ein Gefahrenpotential in Google & StreetView steckt – oder sie stehen sowieso bei den USA auf der Gehaltsliste.

    Nie vergessen: Die USA führen seit >100 Jahren Krieg gegen Deutschland und damit Europa, sie haben deswegen die nationalen und die internationalen Sozialisten finanziert, von Lenin über Stalin bis zum Schickgruber, alle finanziert von den Ostküsten-Banken. Dividere et impera.

    Welcher Schwanz mit dem Hund USA wedelt, das ist ebenfalls offensichtlich und das hat ein schon lange im Koma liegender Ministerpräsident ja auch mal ganz klar ausgesprochen, als er glaube, die Mikros seien ausgeschaltet.

Kommentare geschlossen.