Ein Stern, der Deinen Namen trägt

Vorgestern, gestern, heute und morgen im App Store:

“Eigentlich finde ich die App XYZ nicht schlecht, aber ich verstehe einfach nicht, wie man Funktion ABC bedient. Helft mir!” – Bewertung: 1 Stern von 5

“Son (sic!) Mist! Komme in Level 14 nicht weiter! Wie komme ich an den graugrünen Spacemäusen vorbei?!?!?” – Bewertung: 1 Stern von 5

So sehr jeder App-Entwickler konstruktiv kritisches Feedback zu schätzen weiß, so wenig kann er a) gezielt auf App Rezensionen eingehen (wir kennen keinerlei Kontaktdaten des Rezensenten) und b) verstehen, warum sein meist aufwendig entwickeltes Programm aufgrund einer scheinbaren Nebensächlichkeit oder Detailfrage bewertungsseitig von einem Nutzer als Vollkatastrophe deklariert wird.

Bitte versteht mich nicht falsch: Berechtigte Kritik ist unheimlich wertvoll und hochwillkommen. Auch ein gewisser positiver Aufrüttelungseffekt für das benannte Detail ist ohne Zweifel gegeben. Allerdings fehlt der schlechtmöglichsten Gesamtbewertung auf Basis von Detailfragen oder kleinen Unzulänglichkeiten in meinen Augen die Verhältnismäßigkeit.

Detailkritik lässt sich auch wunderbar in einer dem Gesamteindruck angepassten Bewertung anbringen. Denn gelesen werden die Rezensionen unabhängig von Ihrer Bewertung. Bei einer zumindest auf Basis des beigefügten Kommentars unverhältnismäßig schlecht erscheinenden Bewertung wird dem lediglich ein schaler Nachgeschmack und Zweifel an der Verallgemeinbarkeit des kritisierten Details beigefügt.

3 Kommentare:

  1. Guter Wachrüttler für Anbieter und Abnehmer. Würde mal sagen eine Bewertung von 4+ für diesen Einwurf. 4+… ah ja, auch so eine fehlende Optimierungsoption.

  2. Jeder darf bewerten. Egal ob dünn oder dick, schlau oder dumm, u.s.w.
    Es ist manchmal vielleicht hart… aber da kann man wohl nichts machen. Ich fühle mit euch ;-)
    Wenn ihr ForeverMap für Android live schaltet, verspreche ich euch, eine vernünftige Bewertung abzugeben!

  3. ForeverMap könntet ihr aber wirklich mal verbessern!
    Wenn man da rauszoomt fühlt man sich als ob man irgend ein schnelle zeichnung von Deutschland angucken würde!
    Ab 10 kilometern sieht man keine strasse mehr,das hat dann mit ner Karte nicht mehr viel zu tun.

    Die app braucht viel mehr details.

Kommentare geschlossen.