Umfrage-Fazit die Zweite – diesmal geht es ins Detail!

Wie versprochen möchten wir heute damit anfangen, auf Eure meistgewünschten Features für die zukünftigen Versionen der skobbler-Navi einzugehen und Euch auch einen Ausblick darauf geben, wie unser Fahrplan für die kommenden Wochen und Monate aussieht.

Zäumen wir das Pferd doch von hinten auf und fangen zunächst mit unseren Plätzen 5 bis 3 an. Text To Speech (FB: 5), Einblendbare POI’s (FB: 5) und das Routing mit Zwischenzielen (Blog: 5) haben es im Blog und auf Facebook gerade so in die Top 5 geschafft. Dazu gibt erst eine schlechte und dann zwei gute Nachrichten: TTS ist aus preislichen Gründen für uns momentan nur schwer zu realisieren. Wenn es kommt, dann als nachträglich zu kaufendes Premium-Feature. Aber einblendbare POIs und das Routing mit Zwischenzielen sind grundsätzlich beide fest geplant, das eine in sehr naher Zukunft, das andere eher zum Ende des Jahres. Welches wofür zutrifft – lasst euch überraschen.

Der Platz 4 im Blog– Ein Spurassistent. Hier haben wir leider keine guten Neuigkeiten. So gerne wir es Euch anbieten würden, mit der OpenStreetMap ist das aktuell einfach noch nicht sinnvoll umsetzbar. Wir hoffen aber, dass die stetige Weiterentwicklung der Karte auch Spurenassistenten zeitnah möglich machen wird.

Die Karte im Querformat (FB: 3) und die Fußgänger-/Blindennavigation (Blog: 3) – Euer Platz 3. Nun ja, was Ersteres angeht, müssen wir ja eigentlich nicht viel erklären, sondern nur auf unser erstes Lupfen des Tuches aufmerksam machen. Dort beantwortet sich die Frage nach einer Karte im Querformat von selbst. Was die Funktionen für die Blindennavigation angeht: Dieses Thema finden wir extrem spannend! Erste Ansätze von Basisfunktionen in diese Richtung haben wir in unserer ForeverMap gegeben. Mehr ist kurzfristig leider nicht möglich, da sich eine Umsetzung  als sehr schwierig gestaltet. Seid aber gewiss, dass wir uns damit gründlich auseinandersetzen werden, besonders, weil wir gesehen haben, wie viel Zuspruch dieses Feature in der Blog-Umfrage gefunden hat. Auch hier werden wir versuchen, eine Lösung zu finden.

Schon Georg Friedrich I. sagte: „Alles zu seiner Zeit.“ Unsere Silber- und Goldmedaille heben wir uns daher noch ein wenig auf – es soll ja schließlich spannend bleiben. Wir hoffen, dass wir Euch hiermit erste Antworten geben konnten. Antworten, die vielleicht nicht immer zufriedenstellend, jedoch mit Sicherheit offen und ehrlich sind. Wir sind wirklich sehr dankbar für Euer zahlreiches Feedback. Das sind keine leeren Worte, sondern ist ein Ausdruck der Wertschätzung für eine große Hilfe auf dem langen Weg hin zu wunschlos glücklichen skobblern. Und ja, wir wissen – das sind noch einige Kilometer…


7 Kommentare:

  1. Was mich interessieren würde: Warum ist ein Spurassistent nicht mit OSM-Daten möglich?
    Ein Spurassistent im Navigationsgerät zeigt ja auch nur an, wie viele Spuren es auf der Straße gibt und wo man sich einordnen soll. Das kann man ja mit lanes= jetzt schon angeben, oder? Vielleicht verstehe ich Spurassistent auch falsch.

  2. @kerosin:
    Du kannst mit lanes= angeben wieviele Spuren eine Straße hat. Aber z.B. nicht von welcher Spur man wohin abbiegen kann. Allein die Information wieviele Spuren es gibt. Bringt einen nicht weit.
    An Kreuzungen gibt es ja auch meistens mehr Spuren. Und ein Spurassistent macht ja auch nur Sinn, wenn es Daten darüber gibt welche Spur zur Abbiegespur wird.
    Wenn z.B. eine Straße zwei Spuren für eine Richtung hat, und an der Kreuzung sinds dann drei Spuren (linksabbieger, gradeaus, rechtsabbieger), dann sollte Skobbler wissen welche der beiden Spuren an der Kreuzung dann gradeaus geführt wird, um dir vorher sagen zu können auf welche Spur du musst.
    Und solche komplexen Zusammenhänge sind momentan noch nicht möglich.

    PS. Das Captcha ist unmöglich. Ich musste mehrmals reloaden, damit ich den Text erkennen konnte. Und die Audioversion ist auch absolut unverständlich.

  3. Die einfache zwischenlösung für Skobbler ist ein spurassistent ‚light‘, nür für Autobahnen: dann reicht es mit die ‚lane‘ tag.

  4. Wenn wir alle mal ehrlich sind hat Openstreetmap echt andere Probleme als die Anzahl der Spuren die zum Links abbiegen verwendet werden können.
    Es wäre schon klasse wenn alle Strassen bzw. alle Hausnummern in OSM vorhanden sind. Das ist derzeit für ganz wendige Städte dieser Welt der Fall.

    Mich würde interessieren ob Skobbler wieder den Navigationsengine von Cloudmade einsetzen wird. Vielleicht einen neuen Navigationsengine?
    Wenn ja sollte es doch kein Problem geben Real Time Traffic Informationen wie von trafficdroyd mit einzuflegen. Dann brauch man nicht wirklich TMC!

    http://www.onestepahead.de/index.php?option=com_content&view=article&id=101:real-time-traffic-information&catid=60:showroom&Itemid=55

  5. Warum könnt ihr das TTS von Skobbler nicht übernehmen? Ich kenne es nur von Skobbler unter Android und ich finde das sehr gut gelungen. Besser als die Android Engine. Aber es gibt immerhin eine TTS Engine in Android, die ihr frei nutzen könntet.

  6. Bezueglich Spurassistent:

    Es ist zum Teil das uebliche Henne und Ei Problem. Mapper tragen die Daten nicht ein, da es eh kein Programm auswertet, und keines der Navis verwendet es, da keine Daten vorhanden sind.

    Da ein Spurassistent auch schon mit relativ wenigen Daten nuetzlich sein kann (Autobahnen und ein paar Hauptstrassen), waere es gut, wenn Skobbler einfach ein gut durch dachtes und einfach zu mappendes Tagschema fuer Spuren vorstellt und es implementiert. Dann ein bischen Werbung dafuer auf den entsprechenden Listen betreiben und ich denke es werden recht bald die wichtigsten Kreuzungen mit Daten abgedeckt werden.

    Bonuspunkte wenn man sich mit den anderen OSM navis auf ein gemeinsames tagging schema einigt. Dann ist die Motivation die Daten einzutragen noch groesser.

Kommentare geschlossen.