Nun die Umfrage im Blog: Wollen wir doch mal sehen…

…wie sich die Geschmäcker so unterscheiden. Da treue Skobbler, die kein Facebook nutzen, natürlich nicht benachteiligt werden sollen, gibt es sie nun auch hier im Blog: Die Umfrage.

Wir wollen schließlich von allen wissen, was sie sich wünschen und sind außerdem gespannt, inwiefern sich die Ergebnisse hier von denen auf Facebook unterscheiden werden – oder auch nicht.

Was wir uns von Umfragen wie diesen erhoffen, könnt ihr hier noch einmal ausführlich nachlesen. Kurz und knapp: Euer Feedback ist essentiell für unsere (Weiter-)Entwicklungen – wir sind darauf angewiesen. Lasst also bitte Eure Köpfe qualmen, beschwört die perfekte skobbler-Navi vor Eurem geistigen Auge herauf und teilt uns mit, was ihr gesehen habt.

Das Prinzip ist das gleiche wie auf Facebook, das Prozedere ähnlich: Wir geben euch fünf Antworten vor und ihr könnt abstimmen (max. 3 Stimmen). Für eigene Vorschläge schreibt ihr einfach einen Kommentar. Wir werden die Vorschläge dann tagesaktuell zu den Antwortmöglichkeiten hinzufügen, sodass auch andere für Eure Ideen abstimmen können.

Klar soweit? Dann auf die Plätze, fertig, los!

Wir sind gespannt und freuen uns auf Eure Wünsche und Ideen.

 

Was sollte unsere neue Navi unbedingt baldmöglichst beinhalten?

  • Navigation auch offline (28%, 185 Votes)
  • Verkehrsinfos (Staumeldungen etc.) (18%, 117 Votes)
  • Fußgängernavigation / Funktionen für Blindennavigation (s. Kommentare) (10%, 66 Votes)
  • Spurassistent (8%, 52 Votes)
  • Routing mit Zwischenzielen (6%, 42 Votes)
  • Mobile Blitzerwarnungen (6%, 42 Votes)
  • Einblendbare POI's (6%, 37 Votes)
  • Zusatzstimmen (5%, 33 Votes)
  • Fahrradrouting (2%, 16 Votes)
  • iPad Unterstützung (2%, 15 Votes)
  • Powersave-Modus (s. Kommentare) (2%, 15 Votes)
  • Automatischer Nachtmodus (2%, 10 Votes)
  • App2SD auf Android (1%, 9 Votes)
  • Autovervollständigung bei Adresseingabe (s. Kommentare) (1%, 9 Votes)
  • OpenRide Mitfahrgelegenheiten einbinden (0%, 3 Votes)
  • Richtungsabhängige Maxspeed-Berücksichtigung (0%, 2 Votes)
  • Anpassbare Durchschnittsgeschwindigkeit (s. Kommentare) (0%, 1 Votes)

Stimmen gesamt: 653

Loading ... Loading ...

25 Kommentare:

  1. Find ich super, dass ihr schon im Vorfeld die Leute fragt was sie sich wünschen. Neben den oben genannten Neuerungen fehlt mir in der aktuellen App noch:

    – Spurassistent (ich weiß aber nicht ob’s das bei OSM gibt)
    – eine Route über mehrere Stationen planen

    Ich freu mich schon auf die neue App. Ist da schon ein Termin in Aussicht?

  2. Ich würde mir etwas in die Richtung „Verschmelzung von foreverMap und skobbler“ wünschen.

    Karten runterladen wenn man sie braucht und wieder löschen, wenn man den Speicherplatz braucht.
    Sprich hauptsächlich geht es um offline-Kartenmaterial.

  3. Einen „Power-Save“ Modus fände ich prima, wo der Bildschirm abschaltet und erst wieder anschaltet wenn eine Navigationsmeldung ansteht.
    Meist hat man es zwar angekabelt, aber wenn man mal bei jemand anderem im Auto ist und kurz mal ein Navi benötigt sieht das anders aus. Auch während man sich zig km auf der Autobahn bewegt ist ein Navi die meiste Zeit wenig sinnvoll, wenn man Informationen wie Ankunftszeit und Geschwindigkeit nicht zwingend benötigt.
    Außerdem fiel mir auf, daß im Sommer das Gerät brutal heiß wird – nicht gerade gut für die Hardware. Wenn man sich hier das parallele Laden sparen könnte und sich der Bildschirm nur bei Bedarf anschaltet wäre dem schon viel geholfen.

  4. ….
    finde es gut, daß ihr euch für die Nutzer interessiert und hier ne Umfrage macht.

    ———————
    Facebook ist Müll.
    n1, miui 1.5.27

  5. Was für ein Quatsch… Warum nur iPhone Lichtsensor? Wenn dann auch Nutzung der Lichtsensoren bei den Android-Phones (zumindest die Modelle die einen besitzten).

  6. Reg dich nicht auf Kumpel. Ich hätte auch Handy schreiben können oder Smartphone. Typisch wie die Android-User wieder ausrasten.

  7. Hallo skobbler Team,

    für mich wäre es schon hilfreich, wenn die Androidversion App2SD unterstützen würde. Leider kann ich bisher skobbler nur temporär nutzen, da ich den Speicher für tagesaktuelle Apps benötige.

  8. Ich würde es gut finden, wenn man weg käme von dem ganzen Community und Abo Bezahlmodel. Einfach eine wirklich gute Routinglösung anbieten, gerne auch für 20-30Eur
    -unlimitierte offline Karten download/Aktualisierung
    -offline Routing für PKW, Bike, Pedes
    -Ausgewogene/an Profil adaptierte Kartendarstellung
    -an Profil adaptierte POI Suche
    -Routing für Sonderfälle (Abbiegebeschränkungen, Poller,….)
    -Feedback zu Fehlern per Mapdust

    Wenn das alles wirklich gut laufen würde, hättet ihr glaube ich keine Sorgen, dass keiner euer Tool haben will :)

  9. Ich fände eine Autovervollständigung von Städte- und Straßennamen sinnvoll. Erspart einem viel Ärger bei Fällen wie „Karl-Straße“ oder „Carl-Straße“.

    Auch noch mal die Frage nach einem Termin. Peilt ihr noch den Sommer oder eher Herbst/Winter an?

  10. Da stimme ich !i! volkommen zu. Für die eierlegende Wollmilchsau, die dann noch regelmäßig geupdatet wird (auch für Android) , bin ich auch gerne bereit die oben genannte Summe zu zahlen!

    Wäre ja auch cool wenn man alle Features umsetzen würde und diese dann einzeln zum In-App-Kauf anbieten würde. Dann wären alle Nutzer zufrieden und es macht bestimmt auch mehr Umsatz.

  11. In allererster Linie würde ich mir bessere Routen wünschen. Routen, die tatsächliche Geschwindigkeitsprofile von Straßen nutzen, wenn am besten, als weltweit echte Neuheit, so, dass auch berücksichtigt wird, dass ein Linksabbieger auf einem Streckenabschnitt länger braucht als einer, der geradeaus fahren will – die berechnete Strecke zu nehmen könnte für ihn ungünstiger sein als eine andere,ß weil sein Navi nicht weiß, dass der befahrene Abschnitt nur geradeaus ziemlich flott ist.
    Was könnte für ein Navi wichtiger sein als die Routen, die es produziert?

  12. Fußgängernavigation ohne Hingucken ist der erste Schritt zur Blindennavigation, also bitte setzen wir „Fußgängernavigation“ doch mal auf die Liste.

    Dabei sollten statt „Kürzeste vs. Schnellste Strecke“ die Auswahlmöglichkeiten „Sichere“ und „Kürzeste“ Strecke sein, sowie „Treppen vermeiden“ und „Stufen ganz vermeinden“.

    Eine Strecke ist „sicher“, wenn sie wenige Querungen hat, und wenn vorhanden Querungen gesichert sind (Blindenampel > Ampel > Zebrastreifen > ohne Querungshilfe)

    Weitere Anforderungen sind gesammelt unter
    http://wiki.osm.org/wiki/LoroDux

    Sprachausgabe geht ja mit VoiceOver, ein weiteres Plus wäre Spracheingabe, wie beim Kapsys Kapten für iPhone.

    Ein englischsprachiges akustisches Captcha wie hier benutzt ist für Blinde übrigens eine ähnlich große Hürde wie ein optisches, hier werden also fürchte ich nicht alle Kommentare ankommen, die Blinde geben möchten.

  13. Bezüglich Geschwindigkeitsbegrenzung würde ich mir wünschen, daß maxspeed:forward und maxspeed:backward berücksichtigt werden.

  14. @ Marcus
    Zum Thema: „Keiner haben will“:
    Wenn man sich mal ForeverMap im Android-Market anschaut sieht man überwiegend schlechte Bewertungen, die in vielen Fällen auch berechtigt sind. ForeverMap ist in den meisten Zoomstufen unbenutztbar, der Download der Karten kann bei Abbruch nicht fortgesetzt werden (bei mehreren hunderten MB mit gedrosselten Download von 40kb/s kann das schon sehr frustierend sein) und es gibt keine Updates.
    Für mich ist ForeverMap eine Reaktion auf die Nachfrage nach Offline-Karten bei der Navigation, die zwar praktikabel ist, aber eine weitaus kleineren Kundenkreis anspricht als eine Navigations-App.

  15. Wäre echt toll, wenn es beim Skobbler Navi offlineMaps gäbe!! Im Prinzip sollte das Codegerüst mit ForeverMap ja schon vorhanden sein? ForeverMap ist an sich leider keine Navigationslösung und daher für mich unbrauchbar.

    Ich selbst wohne im grenznahen Gebiet. Da Nutze ich Skobbler nicht gerne … Bevor man sich versieht zieht das Mobile über das Ausländische Netz die SkobblerMaps … Schade =(

  16. Früher hatte ich auf dem PC verschiedene Routenplaner-Software. Da konnte man meistens die Durchschnittsgeschwindigkeit für die unterschiedlichen Straßentypen anpassen. Das fand ich total praktisch, weil man so die Routenberechnung dem eigenen Fahrzeug anpassen kann. Heute kenne ich kein Programm, mit dem man sowas machen kann.
    Dieses Feature wäre doch sicher nicht so schwer zu implementieren, oder?

  17. Hallo,

    Auch ich bin blind und möchte für die Zugänglichkeit für Blinde mit Voiceover abstimmen und wäre richtig Happy, wenn ihr etwas für die vielen Voiceover-User tun könntet. Es gibt leider schon so wenige Navigationsmöglichkeiten für Blinde. Es gäbe zwar die Möglichkeit mit Navigon allerdings ist das viel zu teuer und auch nicht gerade die perfekte lösung.

    Lg daniel

  18. ich bin auch blind und würde: 1. für die Fußgängernavi abstimen. 2. ich möchte, dass man die routeninfos auf einen blick hat und nicht erst auf den routeinfo-buton klicken muss. lg, matteo

Kommentare geschlossen.