Zwischenfazit: Ein großes Dankeschön und ein Versprechen

Damit haben wir in dieser Form nicht gerechnet:

  • GPS Navigation 2 war in den Top 3 der deutschen Gesamtverkaufscharts im App Store (aktuell Platz 6).
  • GPS Navigation 2 ist auf Platz 1 der deutschen Gesamtumsatzcharts im App Store.
  • GPS Navigation 2 ist auf Platz 1 der Gesamtverkaufscharts im britischen App Store.
  • GPS Navigation 2 ist auf Platz 1 der Gesamtverkaufscharts im irischen App Store.
  • GPS Navigation 2 ist auf Platz 3 der Navigationsverkaufscharts im amerikanischen App Store.

Vielen Dank für diesen großartigen Zuspruch! Natürlich freuen wir uns extrem über dieses tolle Zwischenergebnis. Immerhin haben wir ein Jahr an dem Nachfolger unserer skobbler Navigation gearbeitet und waren daher vor dem Release sehr angespannt. Zumal iOS 5 eine große (und im nachhinein auch teilweise unkalkulierbare) Hürde dargestellt hat.

Der unglaublich große (An-)Sturm hat hier und da leider während der ersten Tage teilweise zu Problemen in unserer Infrastruktur geführt, die wir aber glücklicherweise allesamt schnell in den Griff bekommen konnten.

Wir wissen durch Euer Feedback, dass viele von Euch von unserer GPS Navigation 2 begeistert sind. Leider haben aber auch viele von Euch noch Probleme durch Crashes oder andere Unzulänglichkeiten. Aktuell arbeiten wir bereits mit Hochdruck am nächsten Update, welches einige elementare Verbesserungen in den kritischsten Bereichen beinhalten wird. Wir hoffen, es bereits Anfang nächster Woche bei Apple einreichen zu können.

Auch danach wird zügig weiterentwickelt: GPS Navigation 2 wird sich kontinuierlich und rasant verbessern – versprochen.

 

4 Kommentare:

  1. Was ist wenn man Deutschland kauft,und später die Welt.
    Kostet die Welt dann trotzdem 10€.

    Überlege mir erst mal Deutschland zu kaufen,und später eventuell die Welt.
    Fände aber blöd wenn ich dann unterm strich viel mehr ausgeben müsste.
    Wäre gut wenn die kosten für deutschland dann auf die welt angerechnet werden würden.

  2. Herzlichen Glückwunsch zum großen Erfolg. Nur so ist es natürlich möglich, die finanziellen Ressourcen für eine Weiterentwicklung einzuspielen.

    Die OpenStreetMap Karte endlich komplett offline nutzen zu können, war wohl ein großes Anliegen der Gemeinde. Gerade in ländlichen Gebieten war Skobbler wegen der schlechten Mobilfunkversorgung bisher einfach nicht zu gebrauchen. Und wer neben den Freaks auch den Business Kunden bedienen möchte, muss eine flächendeckend verlässliche Navigation zumindest in einem Land anbieten. OpenStreetMap hat inzwischen seit der Freigabe der Bing Luftbilder auch in den ländlichen Bereichen Deutschlands seine Hausaufgaben weitgehend gemacht.

    Unklar bleibt aber die Frage, wie Kartenupdates gehandhabt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass das OpenStreetMap Material zunächst einmal durch rechenintensiven Prozess laufen muss, in dem beispielsweise gestückelte Straßenabschnitte mit gleichem Namen als eine durchgehende Straße identifiziert werden. Zudem braucht es gewiss eine Kompression und möglicherweise auch eine Vorberechnung der wichtigsten Fernverkehrsrouten. Von daher dürfte ein Update nicht trivial sein.

    In welchem Rhytmus sind Updates geplant? Muss dann jeweils neu gekauft werden oder wird es ein verglichen hierzu vergünstigtes Abo geben?

    Ist eine Version für Trucker angedacht, die auch bei der Endanfahrt möglichst präferiert über primary, secondary und tertiary nahe an den Zielort heranführt und natürlich tracks, LKW Verbote und niedrige Brücken umgeht? Ich denke, wenn diese Klientel auf diesem Weg erst einmal bei OSM einsteigt, würden unbändige und aktuelle Ortskenntnisse aus jeweils täglich 8 Stunden Berufsfahren beigesteuert.

    Gibt es für aktive OSMler die Möglichkeit, die Skobbler Offline Suche und das Offline-Routing auch auf dem PC durchführen zu lassen, um so eventuelle OSM-Fehler aufzuspüren?

    Ist auch eine Android Version von GPS Navigation 2 angedacht?

    Grüße
    Jesper

  3. Boah ich kann solche Leute wie dich echt nicht verstehen. Da gibt es nun ein paar Leute die für wenig Geld eine grandiose Navigation auf die Beine stellen und du moserst hier wegen 2oder 3 Euro rum, unnortiger geht’s echt nicht mehr.

  4. >… und du moserst hier wegen 2oder 3 Euro rum …
    Ich habe nicht gemosert, sondern anständig gefragt. Wenn Skobbler ein vergünstigtes Abo für Kartenupdates nicht als angemessen empfindet, können sie ja mit “Nein” antworten.

Kommentare geschlossen.