WSLI – Kaum zu glauben, aber zu lesen (KW 9/2012)

Wie jeder WSLI-Blogpost ist auch dieser in zwei Teilen aufgebaut. Zunächst erfährst Du etwas darüber, was sich bei skobbler so tut (WSLI = “Was so los ist”), dann bekommst Du noch einen Hinweis oder Tipp dazu, wie Du aus Deinen skobbler Produkten (z.B. der GPS Navi 2 oder der ForeverMap) das Beste herausholen kannst. Heute gehts um einen großartigen Erfolg, der uns vollkommen überraschend getroffen hat. Außerdem stellen wir Euch kurz ein Feature unserer “Karte für alle Fälle” – der ForeverMap vor, mit der man sich nicht nur anzeigen lassen kann, wo interessante Orte sind, sondern gleich auch noch etwas über sie lernt.

Und plötzlich sind wir die meistverkaufte deutsche App aller Zeiten im deutschen App Store

Wie viele von Euch bestimmt schon mitbekommen haben, hat Apple vor Kurzem den Countdown zum 25.000.000.000ten (ja, das sind wirklich so viele Nullen) Appdownload gestartet. Wenn man sich die dafür eingerichtete Sektion im deutschen App Store genauer anschaut, stellt man fest, dass Apple hier auch die 25 meistverkauften und die 25 meistheruntergeladenen Apps aller Zeiten aufzählt. Als wir dort unsere iOS Navi auf Platz 6 als erste deutsche App wiedergefunden haben, konnten wir es zunächst gar nicht fassen. Das fühlte sich an, als hätte man uns einen riesigen Blumenstrauß an den Kopf geworfen. Man erschreckt sich, ist verwirrt, muss sich erst mal davon erholen und freut sich dann letztlich wie verrückt.

Vielen Dank an Euch, die Ihr skobbler diesen tollen Erfolg ermöglicht habt! In diesem Zusammenhang ein kleiner Ausblick auf das in wenigen Wochen erscheinende nächste Update der App: es wird im besten Sinne das Gegenteil einer “Erleuchtung”.

ForeverMap und Wikipedia – 2 Open Source Projekte vereint

Die ForeverMap, unsere Offline-Kartenapp für zu Hause und unterwegs ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich. Man kann Adressen suchen, sich eine Route zwischen zwei Adressen anzeigen lassen und natürlich nach verschiedensten POIs suchen. Auch sie basiert wie unsere GPS Navigation 2 auf der OpenStreetMap, einer Karte, auf die jeder Zugriff hat und an der jeder von Euch  mitwirken kann. Mit der OSM, wie sie gerne abgekürzt wird, verhält es sich also ähnlich wie mit Wikipedia, dem allseits wohlbekannten Open Source Lexikon.

Eigentlich schon fast logisch, dass wir diesen beiden Projekten Schnittstellen bieten wollen. Deshalb sind in der ForeverMap interessante und wichtige Informationen zu vielen POIs direkt von Wikipedia abrufbar.

Ihr habt Euch von unserer App zeigen lassen, wo in Wien das Opernhaus steht? Super, dann checkt doch auch gleich noch mal, was es darüber zu lesen gibt:

Bitte beachtet, dass Ihr zum Abrufen der Wikipedia-Informationen NICHT mit dem Internet verbunden sein müsst. Die Daten werden mit der App auf Eurem Gerät installiert – ihr könnt sie also jederzeit und auch im Ausland aufrufen.

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine schöne Woche.

2 Kommentare:

  1. Wenn Ihr jetzt noch Forvermap auf Android bugfrei zum Laufen bringt, ist die Welt in Ordnung.

Kommentare geschlossen.