OSM News: Kennt Ihr schon die OSMF? Wir stellen vor.

Die OpenStreetMap ist als “Wikipedia der Karten” bekannt. Dass aber auch ein Crowdsourcing-Projekt ein gewisses „rechtliches Gerüst“ benötigt und es Menschen gibt, die sich für die OSM um genau das kümmern, wissen die meisten nicht.

Die sogenannte OSMF – OpenStreetMap Foundation – existiert schon fast so lange wie die Karte selbst. Das internationale Board besteht aus sieben Mitgliedern, von denen jedes Jahr zwei bis drei neu gewählt werden. Natürlich treffen sich die Board-Mitglieder auch regelmäßig – meist kurz nach den Wahlen, damit “alte Hasen” und Neugewählte sich kennenlernen können.

Oliver Kühn, Co-Founder und CCO bei skobbler, ist ebenfalls Mitglied des OSMF-Boards. Dieses Jahr war es an ihm, das Treffen zu organisieren. Nachdem sich die Mehrheit für Berlin als Austragungsort ausgesprochen hatte und skobbler seinen Hauptsitz ebenfalls in unserer schönen Hauptstadt hat, bot es sich an, das Jahresmeeting in unseren Räumlichkeiten abzuhalten. So wurde hier am vergangenen Wochenende angeregt über das kommende Jahr, Ziele, Wünsche und Vorhaben diskutiert.

Wir haben uns über den Besuch sehr gefreut und fanden, dass dieser Anlass genug ist, Euch hier die OSM-Foundation einmal kurz vorzustellen.

Mehr Infos findet Ihr hier: http://www.osmfoundation.org